Die Bioresonanz beruht auf Erkenntnissen der Quanten- und Biophysik. Das Prinzip lässt sich leicht mit Hilfe des Sonnenlichtes erklären. Sonnenlicht ist in der Lage, die Pigmentierung der Haut anzuregen, wir werden braun. Das Pigmentsystem der Haut reagiert dabei nicht auf Wärme, sonst würden wir auch in der Sauna braun werden, sondern auf das spezifische Frequenzmuster des Sonnenlichtes.

Jede Körperzelle, aber auch Parasiten und Allergene haben ureigene Schwingungen. Im Bioresonanzgerät sind diese Frequenzen hinterlegt. Mit Hilfe der Bioresonanz kann ich Abweichungen von gesunden Frequenzmustern identifizieren (Diagnostik) und gleichzeitig diese „Störungsfrequenzen“ harmonisieren (Therapie). Störungen dieser harmonischen Schwingungen können durch vielfältige Faktoren ausgelöst werden, wie z.B. Stress, Krankheitserreger, Nährstoffdefizite, Entzündungen, Allergene…

Mit Hilfe des sogenannten Check up kann ich feststellen, welches Organsystem betroffen ist, ob z.B. eine Darmfehlbesiedlung oder -entzündung vorliegt, ob der Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht ist, wie die Versorgung mit Vitalstoffen ist, ob eine Giftstoffbelastung vorliegt… Entsprechend der Ergebnisse erstelle ich einen ursachenorientierten Therapieansatz. Ist das Milieu gut, erlangt der Körper seine Fähigkeit zur Eigenregulation zurück. Diesen Prozess der Reinigung unterstütze ich mit Harmonisierungsprogrammen zur Entgiftung, zur Stärkung der Ausscheidungsorgane sowie mit der Gabe von Vitalstoffen und weiteren Anregungen für zu Hause zur gesunden Lebensführung (Ernährung, Bewegung, basische Bäder…)

Ältere Menschen sind häufiger unterversorgt mit Vitalstoffen. Welche Nahrungsergänzungsmittel ich empfehle, entnehmen Sie bitte meinem Fachartikel „Sinnvolle Nahrungsergänzung im Alter“ bei lifestyle.

Die Bioresonanz ist in meiner Praxis eine feste Säule in der Allergiebehandlung (Allergentestung und energetische Desensibilisierung).

Ich arbeite mit dem Bioresonanzgerät Polar 1000 nach Paul Schmidt. Die Bioresonanz ist ein sehr sanftes regulatives Therapieverfahren, Nebenwirkungen treten nicht auf.